Wie alles in der Welt gibt es auch für den Kommunalverein eine Vorgeschichte. Man kann davon ausgehen, dass nach dem Ende der Weichseleiszeit vor ca. 15000 Jahren das heutige nördliche Holstein besiedelt wurde, wenn es auch nur wenig Zeugnisse über diese Zeit gibt. So dauert es doch noch bis 1392, bis Meimersdorf das erste Mal urkundlich erwähnt wird. In diesem Jahr verkauft ein Herr namens Hartwig Pogwisch das gesamte Dorf an das Kloster Itzehoe. In dessen Herrschaftsbereich verblieb das Dorf bis 1867. In diesem Jahr hob die preußische Regierung die besondere Verfassung der adligen Klöster in Holstein auf, Meimersdorf wurde selbständige Gemeinde mit ca. 450 Einwohnern.
steinDie Selbständigkeit (mit einer eigenen Schule von 1828 – 1967) wurde bis 1970 durch die Eingemeindung durch die Stadt Kiel bewahrt. Doch schon 1962 wurde anlässlich einer anstehenden Kommunalwahl die „Kommunale Wählergruppe Meimersdorf“ mit dem ersten Vorsitzenden Otto Kühl gegründet. Nach der Eingemeindung verlor die Wählergemeinschaft ihre Aufgabe und so kam es aus dieser heraus am 16.4.1970 zur Gründung des „Kommunalvereins Meimersdorf“. Die Gründungsmitglieder waren Johannes Vierck, der erste 1. Vorsitzende, Irma Mordhorst, Günter Delfs, Hinrich Horn, Max Sachau, Herbert Schomann und Paul Jäger, gleichzeitig Wehrführer.
fahrradtourLaut Satzung vertritt der Verein die Interessen aller Meimersdorfer Bürgerinnen und Bürger im ehemaligen Gemeindegebiet und führt die unterschiedlichsten Veranstaltungen durch, um möglichst alle einmal anzusprechen. Von der kommunalen Wählergemeinschaft wurde das Grünkohlessen im Januar übernommen und bis in die heutige Zeit in sich immer ändernden Formen weitergeführt. Nach Auflösung der Dorfschule in Meimersdorf übernahmen es die Freiwillige Feuerwehr und der Kommunalverein, jedes Jahr im Sommer ein Kinderfest auszurichten. Daneben werden weitere Veranstaltungen wie Fahrradtouren, Kartenspielturniere, Bingo usw. angeboten. Alle zwei Jahre führen wir das Vereins- und Familienfest auf dem Dorfplatz unter Beteiligung vieler ortsansässiger Vereine oder Institutionen durch. Weiterhin wird seit über 20 Jahren die Vereinszeitung „Rund um den Dorfplatz“ herausgebracht.

Insgesamt lebt der Verein von der Mitarbeit aller MeimersdorferInnen. Als neue Aufgabe ergab es sich von selbst, den Bekanntheitsgrad des Vereins bei den NeubürgerInnen zu steigern und sie zur Mitgliedschaft im Verein und viel wichtiger, zur Mitarbeit zu bewegen. Der Kommunalverein ist ein lebendiger Verein, in dem alle herzlich willkommen sind.

Die 1. Vorsitzenden:

Johannes Vierck
1970 – 1974

Prof. Dr. Günter Mix
1974 – 1982

Frieda Lembke
1982 – 1994

Peter Runge
1994 – 2002

Manfred Henningsen
2002 – 2006

Fritz Hüttmann
2006 – 2011

Henning Maaß
2011 – 2015

Joachim Schultze
2015

Karina Riedel

seit 2016